Visual pacovis

Hilfe zur Selbsthilfe

Das Aargauer Hilfswerk "Bridge" wurde 2004 von Reinhard Strickler und seiner Frau Franziska Schiltknecht Strickler ins Leben gerufen. Die beiden besuchten wenige Wochen nach der verheerenden Tsunami-Katastrophe Sri Lanka und leisteten vor Ort Soforthilfe. Strickler ist Inhaber einer Schreinerei in Wohlen (AG) und beschloss damals jungen Leuten in Sri Lanka das Kleinhandwerk zu lehren und so mit dem dafür gegründeten Hilfswerk auch beim Wiederaufbau zu helfen. Zusammen mit einer vor Ort ansässigen Institution betreiben sie nun die Lehrwerkstatt.

Die Ausbildung zum Schreiner dauert 10 Monate. Die ausgewählten Lehrlinge erhalten nebst der Ausbildung auch Kost und Logis. Mit 20'000 Franken kann eine Gruppe von 15 Lehrlingen zu selbständigen Schreinern ausgebildet werden. Nach Abschluss erhalten die jungen Schreiner ein staatlich anerkanntes Diplom und haben somit gute Chancen Arbeit zu finden.

Reinhard Strickler vom Hilfswerk Bridge übergibt einem frisch gebackenen Schreiner sein Diplom.

Strickler besucht die Lehrwerkstatt jedes Jahr und erfreut sich über die Fortschritte, die sein Projekt macht. Es gibt schliesslich immer etwas zu tun und auch Gebäude sowie Maschinen müssen unterhalten werden. "Jeder gespendete Franken fliesst ins Projekt, die Reisekosten bezahlen wir aber selbstverständlich selber.", erklärt Strickler.

Lernwerkstatt in Sri Lanka: Hier geht es zur Foto-Galerie

(Quelle: Bridge)

footerpacovis